The Crossing – Teuflisches Verlangen (Originaltitel: Andreaskorset) (2004)

Thriller, Comedy, Romance | 103 min
Bewertung:
4/10
4
The Crossing – Teuflisches Verlangen (Originaltitel: Andreaskorset)

Infos zum Film

Filmkritik

Andreaskorset – The Crossing ist ein norwegischer Film. Und wer norwegische Filme kennt, kann sich schon vorstellen, was ihn hier erwartet. Weniger physische Gewalt, mehr mentaler Sadismus. Diesen muss der Hauptdarsteller ertragen, da er im Rollstuhl sitzt. Als ob der Unfall und der damit zusammenhängende Verlust der Bewegungsfreiheit für ihn nicht schon schlimm genug sei, verlässt ihn auch noch seine Frau – sie erträgt es nicht, keinen echten Sex mehr mit ihm haben zu können. Dass Sex in der Beziehung der beiden eine wichtige Rolle spielt, zeigt bereits die erste Szene im Film.

Doch seine Frau kehrt zurück, und man arrangiert sich – er spritzt sich irgendwas, um eine Erektion zu bekommen und seine Frau befriedigen zu können. Doch es geht nicht lange gut, denn als ein älterer, kräftiger Mann von einem Behinderten-Hilfswerk auftaucht, kann sich die Frau nicht mehr zurückhalten, und ein perverses Spiel beginnt…

In der letzten halben Stunde spitzt sich die Lage dann extrem zu, und der Film gewinnt langsam an Fahrt. Doch dann ist es bereits zu spät, denn selbst die über den Film eingestreute Erotik kann ihn nicht richtig am Leben halten. Zu unrealistisch erscheint das Ganze, und man fragt sich, ob Menschen wirklich so ticken können, wie in diesem Film. Die Norweger vielleicht schon, aber ein normaler Mensch hätte sich schon längst brutaler gegen solch eine Gefahr zur Wehr gesetzt – oder auf jeden Fall anders reagiert.

Und dass zwei Erwachsene Menschen nicht zusammen einen Anderen austricksen können, ist auch irgendwie… seltsam. Zu wahllos erscheinen die plötzlichen Ausbrüche des Handwerkers, immer wieder ist er plötzlich schneller und intelligenter, als man es ihm zutrauen würde. Doch der immer wieder einkehrende Realismus lässt den Film am Ende verwirrend wirken.

Andreaskorset – The Crossing ist kein großer Wurf…

Jakob Montrasio

Zusammenfassung der Rezension
Datum der Rezension
Name des Filmes
Andreaskorset – The Crossing
Gerundete Bewertung
21star1stargraygraygray

Reviews ( 0 )

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

x