Das Schloss des Cagliostro (jap. ルパン三世 カリオストロの城) (1979)

Animation, Adventure, Family, Fantasy | 102 min
Bewertung:
8.5/10
8.5

Filmkritik

Lupin, Meisterdieb der dritten Generation, bekommt es in Das Schloss des Cagliostro mit einem Schloss voller Gefahren, Frauen und Verrückten zu tun. Das besondere an dem Film ist, dass dies Hayao Miyazakis erster Kinofilm ist.

Doch erstmal ein paar Informationen zu Lupin

Ich habe einmal so nebenbei eine Folge der Lupin Serie auf Mtv geguckt, und alles was ich dort herausfilterte war, dass Lupin ein Frauenheld und Dieb ist und irgendwelche Abenteuer durchmacht.. War lustig, aber ich hatte nicht das Gefühl, unbedingt noch eine Folge schauen zu müssen. Nachdem ich mich dann mit einem Lupin Fan unterhalten hatte, wusste ich schon mehr. Lupin der erste, quasi der Opa von unserem Filmhelden hier, war ein Feind Sherlock Holmes, da die Lupin Familie schon immer Meisterdiebe waren. Das besondere an den Lupins ist, dass sie Gentlemen sind, nicht töten (außer es ist absolut notwendig) und stets versuchen, niemanden zu verletzen. Quasi Diebe mit Ehre. Könnte man mit dem Charakter von George Clooney aus “Ocean´s Eleven” vergleichen, das trifft es sehr gut. In Japan ist Lupin Kult. Es gibt jede Menge TV-Folgen und Filme, allerdings sticht Miyazakis Das Schloss des Cagliostro definitiv aus allem hervor.

Zur Story

Nach einem Überfall auf ein Casino in Monaco müssen Lupin und sein Kollege Daisuke leider feststellen, das die geraubten Banknoten Fälschungen sind. Spontan entschließt sich Lupin, den Fälschungen nachzugehen und das Schloss des Cagliostro aufzusuchen. Bereits auf der Fahrt dorthin lernen die beiden die Prinzessin Clarisse kennen, wenn auch nicht ganz freiwillig. Sie stoßen quasi mitten in eine Verfolgungsjagd, Clarisse flieht in ihrem Citroen vor den Schergen des Count Cagliostro. Nach einer unglaublich gezeichneten und spektakulären Jagd schafft Lupin es schließlich, ihr das Leben zu retten, wird allerdings selber ohnmächtig und die Schergen reißen ihm Clarisse aus den Händen. Und so formt er sein Ziel plötzlich um: Statt dem Geld will er lieber Clarisse befreien. Als dann Inspektor Zenigata erfährt, dass Lupin sich dort aufhält und er mit seiner ganzen Truppe anreist, um ihn endlich zu fangen, geht das Chaos erst richtig los…

Und so lernt man nach und nach alle wichtigen Figuren kennen, Lupins alte Freundin Fujito trifft auch noch dazu, und noch ein paar andere wichtige Charaktere. Das Ende verrate ich natürlich, aber lasst mich sagen: Die absurde Konstruktion der Verläufe macht unglaublich viel Spaß!

Der Film

Der Film als ganzes ist eine lockere, lustige Actionkomödie mit ein paar wundervollen Gänsehaut-Szenen. Was mich jetzt an dem Film so überrascht hat, ist das Alter. Der Film ist von 1979. Und man entdeckt in ihm so unendlich viele kleine Dinge, die man aus neueren Hollywood Produktionen kennt. Steven Spielberg zum Beispiel bekannt sich als ein Fan des Films, und plötzlich sieht man Indiana Jones mit völlig anderen Augen. “Raiders Of The Lost Arc” ist ja schließlich auch 2 Jahre älter! Ich will hier jetzt keine verletzenden Vorwürfe machen, aber da gehen einem plötzlich schon seltsame Gedanken durch den Kopf…

Zeichnerisch ist der Film, verglichen mit anderen Miyazakis, der einfachste. Doch bereits hier bemerkt man seine Liebe für Details. Da wären die Zigarettenstummel in Lupins Auto, die andauernd durch die Gegend fliegen, die Innenzeichungen im Schloss und so viel mehr. Die Farbwahl und Umgebungszeichnungnen sind wie in allen Miya´s perfekt.

Die Story ist, wie gesagt, toll und aufwendig konstruiert, die Charaktere gewinnt man richtig lieb, und der Charme von Lupin überzeugt.

Fazit:

Wer also wissen will, woher sich Hollywood viele Ideen klaut, insbesondere für Actionkomödien, sollte sich unbedingt mal Das Schloss des Cagliostro ansehen! Aber natürlich macht der Film auch so verdammt viel Spaß. Wie alle Miya´s ist er weit über dem Anime Durchschnitt und eignet sich zum immer wieder sehen. Ein toller Film für einen lustigen Abend mit ein paar Freunden zusammen.

Jakob Montrasio

Zusammenfassung der Rezension
Datum der Rezension
Name des Filmes
Das Schloss des Cagliostro
Gerundete Bewertung
41star1star1star1stargray

Trailer & Videos

trailers
x
Das Schloss des Cagliostro (jap. ルパン三世 カリオストロの城)

Trailer: The Castle of Cagliostro

Animation, Adventure, Family, Fantasy

Reviews ( 0 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

x