Der Mythos (OT: 神话, The Myth) (2005)

Action, Adventure, Comedy, Drama, Fantasy, Romance | 122 min
Bewertung:
8/10
8
Der Mythos (OT 神话, The Myth) Poster

Infos zum Film

Filmkritik

In seinem neuen Epos Der Mythos entführt uns Jackie Chan in die Vergangenheit. Und gleichzeitig auch in die Neuzeit. Der Film spielt auf zwei Zeitebenen, und erzählt, wie ein moderner Jackie Chan Held nach und nach den Mythos hinter einem früheren Jackie Chan Helden erforscht.

Klingt verwirrend? Ist es teils auch. Dauernd wechseln sich die Locations ab, und man ist immer ein bisschen hilflos. Aber sobald man den zweiten Zeitstrang sieht, versteht man plötzlich den grade gesehenen – sehr tricky und witzig gemacht!

Die Geschichte hat angeblich ein neunjähriger Junge geschrieben, ganz schön imposant! Aber ob die Neuzeitstory nicht von den Filmemachern erfunden wurde? Keine Ahnung. Also: In der Vergangenheit spielt Jackie Chan einen Krieger, der eine wunderschöne Prinzessin von Ort A nach B bringen soll, doch die Kutsche wird angegriffen und Jackie Chan stürzt sich nach einem imposanten Auftakt des Films mit der Prinzessin einen Berg herunter – in einen Fluss. Schnitt in die Neuzeit, ein verschwitzter Jackie Chan wacht in seinem Bett auf, und befindet sich in Hongkong, auf einem Boot, das seine Wohnung ist. Jackie immer mit seinen abgefahrenen Ideen.

Er wird von irgendeinem Museumstyp oder sowas beauftragt, einem Rätsel auf die Spur zukommen, und begibt sich auf eine Reise um die Welt, um verschiedene Relikte zu finden. Dabei springt der Film immer wieder hin und her, und immer wieder kreuzen sich die Locations vom alten und neuen Jackie Chan – bis es am Ende so richtig abgefahren wird.

Die Stunts sind erster Klasse, und zum ersten Mal hat man das Gefühl, Jackie Chan in einem richtig guten Epos zu sehen. Die Schlachtszenen sind nicht nur brutal, sondern auch hervorragend choreographiert und haben eine irre Qualität. Das der Film einen Haufen Geld gekostet hat sieht man auch an den tollen Special Effekts und den wunderschönen Kostümen. Viel Wert wurde hier auf, nun ja, so ziemlich alles gelegt! Und die Story, wow!

Eine Szene ist sogar berührend wie in einem Zhang Yimou Film: Da sitzt Jackie an einem Höhleneingang, um die schlafende Prinzessin zu beschützen. Doch die eisige Kälte erfriert ihn halb. Als die Prinzessin aufwacht und realisiert, dass ihr Retter kurz vorm Tode ist, zieht sie ihn kurzerhand in die Höhle hinein, entkleidet sich und wärmt ihn mit ihrem Körper. Einfach nur schön!

Wer von Jackies Hollywood Desastern (mal von Rush Hour abgesehen) angewidert ist, bekommt hier endlich wieder den guten, alten und früher so geliebten Abenteuer Jackie Chan. Wie ein moderner Indiana Jones! Wer asiatische Kriegsepen und/oder die alten Hongkong Streifen von Jackie Chan mag, wird bei Der Mythos auch voll auf seinen Geschmack kommen.

Jakob Montrasio

Zusammenfassung der Rezension
Datum der Rezension
Name des Filmes
Der Mythos
Gerundete Bewertung
41star1star1star1stargray

Reviews ( 0 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

x