Hulk (2003)

Action, Sci-Fi | 138 min
Bewertung:
7.5/10
7.5

Filmkritik

Der Hulk Film ist dem seines Kollegen Spider-man sehr ähnlich – er hat eine gute, straighte Story, einen animierten Star und ein doofes Ende…

Aber was er im Gegensatz zu anderen Comic-Verfilmungen hat ist ein pochendes Herz! Man erfährt in den ersten fünf Minuten alles über Bruce Banner, so dass man quasi zusammen mit ihm dieses Biest in seinem Inneren erforschen kann. Das ist das tolle daran! Es ist psychologisch so tief und glaubwürdig, dass man es wirklich genießen kann. Eric Bana ist eine gute Wahl für Bruce Banner, wenn er dieses “Ich werde wütend!” – Ding abzieht bekommt man wirklich eine Gänsehaut. Jennifer Connelly ist wie immer wunderschön, nur die Beziehung zwischen Ihr und Bruce wird etwas seltsam erklärt… Aber gut, es gibt immer ein paar Schönheitsfehler. Nick Nolte als der Vater ist auch sehr gut. Er spielt zwar eine extrem zwielichtige Rolle, aber dies mit Bravour und Können.

Was die starke Story noch unterstützt ist der geniale Schnitt. Es wurde der Marvel Comic Style direkt auf den Film übertragen! Es ist unglaublich gut gemacht, das muss man einfach gesehen haben. Diese schnellen Schnitte mit den Comic-Übergangsbalken sind sehr eindrucksvoll und geben dem Film eine ganz neue Art von Dynamik. Der Film wird richtig zum Comic, es wird zum Ende hin immer schneller, spannender, mehr Action, es wird tiefer und tiefer…

Was natürlich jeden interessiert, ist die Qualität der Animation. Sind die Hosen wirklich so schlimm? Nun ja, wie gesagt, es ist wie bei Spider-man, er ist digital, und man sieht es auch. Aber bei diesem Film tritt dann der “Gollum” Effekt ein: Nach 5 Minuten ist es völlig egal, ob er digital ist oder nicht, man nimmt ihn als einen Charakter wahr. Was mir nicht ganz so perfekt erschien waren die Hunde… Die sahen dann schon wieder zu Comic-artig aus, Hulk sieht ja fast schon realistisch aus. Aber ohne diese Hunde wiederum könnte der Hulk fast schon als Katastrophenfilm ala Godzilla durchgehen!

Wie auch immer, der Film ist auf eine seltsame Art und Weise berührend, und man will am Ende unbedingt einen zweiten Teil sehen. Der Hulk Film hat die Energie und Power von Spider-man und zusätzlich noch eine richtig gute Geschichte, wie X Men 2. Die orchestrale Musik ist auch sehr gut, sie lässt allerdings Hulk den Vorrang, was natürlich passend ist. Die Kamera und der Rest sind völlig in Ordnung, nichts ausgefallenes, ich würde sagen, so wie man es von einer 120 Mio. $ Produktion erwarten kann.

Also: Wirklich ansehbar. Der ernsteste Comic Film seit Batman.
Nur eine Sache… Liebe Drehbuchautoren, könnt Ihr euch bitte mal ein neues Schema für Ende ausdenken? Danke!

Zusammenfassung der Rezension
Datum der Rezension
Name des Filmes
Hulk
Gerundete Bewertung
41star1star1star1stargray

Trailer & Videos

trailers
x
Hulk

Trailer: Hulk

Action, Sci-Fi

Reviews ( 0 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

x