Midsommer (2003)

Drama, Horror, Mystery, Thriller | 94 min
Bewertung:
7/10
7

Filmkritik

Midsommer ist ein feiner Horrorthriller aus Dänemark und Schweden. Die Story ist, wie so oft, wieder vorne und hinten zusammengeklaubt: Eine Gruppe von fünf Freunden fährt im Sommer an einen See um das Schuljahr-Ende zu feiern. Natürlich wohnen sie dort in einer alten Holzhütte, die geradezu perfekt für Spannung ist. Aber die Dänen inszenieren keine coolen Boys, die Monster über den Haufen ballern, nein, dieser Film ist mehr wie Blair Witch Project.

Die drei Jungs und zwei Mädchen sind keinen super coolen, die immer eine Antwort parat haben. Die Charaktere sind Leute wie du und ich, die mit etwas grausamen konfrontiert werden.

Was bei Filmen wie diesem natürlich wichtiger als die Story ist, ist die Inszenierung und die Spannung. Und die Spannung ist verdammt hoch! Durch die leicht verwackelten Bilder kommt eine richtig Urlaubsfilm – Stimmung auf, die den Horror in ein fast neues Level pusht. Die Schockszenen sind bitterböse inszeniert, da wird ein Auto zum Monster, ein Haufen Erde wird richtig furchteinflössend – Respekt! Fein inszeniert, man bekommt das Grauen gelehrt.

Das Ende ist zum Glück auch nochmal etwas überraschend, und kopiert nicht wild andere Filme.

Für Freunde von Filmen wie The Sixth Sense ist Midsommer der richtige Film!

Jakob Montrasio

Zusammenfassung der Rezension
Datum der Rezension
Name des Filmes
Midsommer
Gerundete Bewertung
31star1star1stargraygray

Reviews ( 0 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

x