Sweat (Originaltitel: Sueurs) (2002)

Action, Adventure, Crime, Thriller | 103 min
Bewertung:
7.5/10
7.5
Sweat (Originaltitel: Sueurs)

Infos zum Film

Filmkritik

Für Filme wie Sweat wurde das Breitbildformat erfunden und standardisiert, leben solche Filme doch manchmal mehr durch die wundervollen, wunderschönen Bilder und die dazu passende Musik: Wie Sweat die afrikanische Wüste zusammen mit der sphärischen Musik mischt ist einfach nur schön. Auch das ruhige, gemächliche Tempo des Weiterlaufs der Geschichte trägt viel zur Stimmung bei. In der Wüste, bei der Hitze, gibt es keine Dinge wie Hektik…

Im Film geht es um 10 Tonnen Gold, diese wollen auf einem Lastwagen zum Meer hin transportiert werden. Der Kopf hinter dem ganzen, hervorragend gespielt von De Almeida, hat ein vierköpfiges Team zusammengestellt: Er selber als der Kopf und Befehlsgeber, ein Pistolero, der sich ggf. um die Polizei und andere Gefahren kümmern soll und Harvey, der Truckfahrer, mit seinem Lehrling zusammen. Diese Vier heizen nun in einem Truck und mit dem Gold hintendrauf dem Ozean entgegen, wo sie und das Gold in Sicherheit geschafft werden sollen. Doch Wüste und Hitze werden auf Dauer noch ihre Geister verändern, und es wird nicht unblutig ausgehen…

Wie bereits gesagt, die Kombination aus Atmosphäre, Kamera und Musik rettet den Film über die fehlende Story hinweg, und macht ihn zu dem visuellen Kunstwerk, das er ist. Schon lange habe ich nicht mehr solche schönen, verträumten Aufnahmen gesehen. Ein wunderschöner Stil! Wer in Urlaubsstimmung ist, aber keine freien Tage mehr hat, kann sich mit Filmen wie Sweat vorübergehend betäuben…

Jakob Montrasio

Zusammenfassung der Rezension
Datum der Rezension
Name des Filmes
Sweat
Gerundete Bewertung
41star1star1star1stargray

Reviews ( 0 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

x