The Devil’s Rejects (2005)

Crime, Horror | 107 min
Bewertung:
8/10
8

Filmkritik

Als ich vor drei Jahren HOUSE OF 1000 CORPSES sah, hatte ich einiges zu bemängeln, wie man in meiner Kritik nachlesen kann. Rob Zombie hat glücklicherweise seitdem dazugelernt und mit THE DEVIL’S REJECTS einen ultraharten Horrortrip inszeniert. Der Film setzt dort an, wo CORPSES aufhört – mehr oder weniger. Das Haus der irren Familie wird von Polizisten umstellt, und nach einem wilden Schusswechsel fliehen Bruder und Schwester, während die Mutter gefangen genommen wird. Die beiden Geschwister treffen sich mit ihrem Vater, Captain Spaulding, und eine abartige Gewaltorgie beginnt, bis zum bitteren Ende…

Die irre Familie bekommt in THE DEVIL’S REJECTS endlich einen gleichwertigen Gegner, den besessenen Polizisten Wydell, dessen Bruder von der Familie getötet wurde. So einen Amok-Polizisten hat man lange nicht mehr gesehen. Er sieht sich als die ausführende Gerechtigkeit Gottes, und die THE DEVIL’S REJECTS Familie als die Kinder Satans.

Der Soundtrack, Mann oh Mann, ein Meisterwerk. Die Darsteller, grandios. Das Ende, die letzte Szene im Film, meisterhaft gemacht. Wenn die Familie zu dem Lied FREE BIRD von Lynyrd Skynyrd in Slow-Motion ihrem Ende entgegenfahren, übertrifft dies sogar das wundervolle Ende von THELMA&LOUISE. Ich wiederhole: Meisterhaft.

Wer mit wahlloser Folter, krassem Gore und dem totalen Psychoterror zurechtkommt, sollte sich Zombie’s kranken Gehirn stellen und sich auf diesen Wahnsinn einlassen. Ein Film, wie man ihn lange nicht mehr gesehen hat. Und in einer solchen Qualität wohl auch so bald nicht mehr sehen wird…

Jakob Montrasio

Zusammenfassung der Rezension
Datum der Rezension
Name des Filmes
The Devil's Rejects
Gerundete Bewertung
41star1star1star1stargray

Trailer & Videos

trailers
x
The Devil's Rejects

Trailer: The Devil's Rejects

Crime, Horror

Reviews ( 0 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

x