Vanilla Sky (2001)

Fantasy, Mystery, Romance, Sci-Fi, Thriller | 136 min
Bewertung:
4/10
4

Filmkritik

Vanilla Sky beginnt so cool.

Open your eyes.
Open your eyes.
David, open your eyes…

Wir werden in die Welt von David Aames (Tom) eingeführt. Er hat die Firma seine Vaters geerbt die eine “In” Zeitschrift herausbringt. So cool wie das Magazin sein muss, ist Tom auch. Verspätungen entschuldigt er mit Lächeln und Coolness, es könnt ihn fast echt geben.

Überhaupt bleibt der Film – bis zu den letzten 10 Minuten des Films – eigentlich sehr realistisch. Keine Superhelden, keine Waffen, mal ne ruhige Story.

Auf jeden Fall lebt David den Playboy in sich voll aus, hat Cameron Diaz als “Fuck Buddy”, wie er seinem Freund erzählt, dieses Wort wird im später noch leid tun…
Denn David verliebt sich auf seiner Geburtstags Party in Sofia, und Julie (Cameron Diaz) wird mächtig eifersüchtig. So krass, das sie sich mit ihm in den Tod reißen will.
Doch David überlebt. Sein Gesicht ist zwar total zerstört, aber er lebt. Nach dem er aus dem 3 Monatigen Koma erwacht kämpft er sich seinen Weg zurück ins Leben. Doch alles ist anders, keiner verhält sich ihm mehr gegenüber wie vorher.

Zwischen dieser Story sehen wir immer wieder Kurt Russell, der einen Psychologen spielt, und ein Abbild von David machen soll. Denn anscheinend hat David jemanden umgebracht. Wen? Das wissen wir hier noch nicht, und das macht den Film eigentlich auch ganz spannend. Und deswegen will ich hier auch nichts mehr zu dem Mord sagen.

Auf jeden Fall wird Davids Geschichte, die er Kurt Russell erzählt, immer whacker – wie ein Traum…

Es passiert dann noch einiges, und am Ende wird erklärt warum alles so komisch abläuft, warum Tom von Menschen angesprochen wird, die er gar nicht kannte, und viele andere mysteriöse Dinge.

Doch die Erklärung die Abgeliefert wird ist mehr als erbärmlich. Mann, das Ende ist so an den Haaren herbeigezogen das es den kompletten Film vernichtet. Am Ende wird man aus Vanilla Sky entlassen und fühlt sich verarscht. Was soll auch der Mist? Hätte man sich da nicht was besseres einfallen lassen können? Lieber hätte ich den Film offen gelassen, dann wäre man noch gut geschickt, aber so… Eine totale Enttäuschung.

Tom, wehe du vermiest Minority Report auch so!!!

Jakob Montrasio

Zusammenfassung der Rezension
Datum der Rezension
Name des Filmes
Vanilla Sky
Gerundete Bewertung
21star1stargraygraygray

Reviews ( 0 )

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

x