Keegan-Michael Key

Keegan-Michael Key bei der San Diego Comic-Con im Juli 2018

Keegan-Michael Key (* 22. März 1971 in Southfield, Michigan) ist ein US-amerikanischer Komiker, Schauspieler und Drehbuchautor. Bekannt wurde er zunächst als Teil des Comedy-Duos mit Jordan Peele, die von 2012 bis 2015 in der gleichnamigen Fernsehserie auf Comedy Central zu sehen waren. Seither trat er auch in zahlreichen weiteren Fernsehserien und Filmen auf.

Leben und Karriere

Key wurde als Kind adoptiert und wuchs in Detroit auf.[1] Später fand er die Identität seiner leiblichen Mutter heraus und erfuhr, dass er zwei Halbbrüder hatte, die aber bereits verstorben waren. Einer seiner Halbbrüder war der Comic-Autor .[2]

Bis 1989 besuchte er die Shrine Catholic High School in Royal Oak (Michigan).[1] Danach studierte er an der University of Detroit Mercy und später an der Pennsylvania State University, wo er sein Studium mit einem Master of Fine Arts abschloss.[3]

Nach einigen kleineren Rollen stieg er 2004 bei MADtv ein, wo er zunächst im Casting gegen Jordan Peele antrat und später mit ihm gemeinsam engagiert wurde. Key trat bis zum Jahr 2009 in 107 Episoden von MADtv auf.

Von 2012 bis 2015 trat er gemeinsam mit Jordan Peele in der Fernsehserie auf Comedy Central auf.

2014 waren Key und Peele als FBI-Agenten in der Krimiserie Fargo zu sehen.

2017 wurde er in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) aufgenommen, die jährlich die Oscars vergibt.[4]

Filmografie (Auswahl)

Schauspieler

Drehbuchautor

  • 2004–2005: Mad TV (Fernsehserie, 22 Episoden)
  • 2012–2015: Key and Peele (Fernsehserie, 54 Episoden)
  • 2014: Rubberhead (Fernsehfilm, Segment Absorption)

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 2013: Peabody Award – Auszeichnung für Key & Peele[5]
  • 2014: American Comedy Award – Auszeichnung in der Kategorie Best Alternative Comedy Series für Key & Peele[6]
  • 2014: Chicago Comedy Film Festival – Auszeichnung in der Kategorie Best Actor in a Feature für Teacher of the Year[7]

Weblinks

 Commons: Keegan-Michael Key – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b 'Key & Peele': The color of funny bei CNN.com, abgerufen am 15. November 2015
  2. Keegan-Michael Key Has Learned That He And Dwayne McDuffie Were Half Brothers bei bleedingcool.com, abgerufen am 15. November 2015
  3. Alum Keegan-Michael Key discusses career, approach to comedy and handling fame bei psu.edu, abgerufen am 15. November 2015
  4. „Class of 2017“. Zugegriffen 30. Juni 2017. http://www.app.oscars.org/class2017/.
  5. Key & Peele – Winner 2013 bei peabodyawards.com, abgerufen am 15. November 2015
  6. American Comedy Awards Winners List: Bill Hader, Amy Poehler & More bei hollywoodlife.com, abgerufen am 15. November 2015
  7. Awards bei chicagocomedyfilmfestival.com, abgerufen am 15. November 2015